Aktuelles

 

Wir sind für Sie da, auch in diesen schwierigen Zeiten

 

 

Liebe Patienten,

 

das neue Corona-Virus verändert unseren Alltag in bisher ungekanntem und nicht für möglich gehaltenem Ausmaß. Dennoch können wir die sichere und gute Versorgung der Herzpatienten in Mainz und Ingelheim weiter gewährleisten. Alle vereinbarten Termine werden von unserer Seite aus eingehalten. In der Praxis haben wir die notwendigen Hygiene-Maßnahmen getroffen, um eine Ansteckung von Patienten, Mitarbeitern und Ärzten zu verhindern.

 

Viele Patienten sind zu Recht verunsichert, ob sie ihren Termin wahrnehmen sollen. Wir raten zu folgendem Vorgehen:

 

Wenn Sie Fieber oder Erkältungssymptome haben, bleiben Sie bitte zu Hause, um niemanden anzustecken. Sagen Sie bitte ihren Termin bei uns telefonisch oder per E-Mail ab.

 

Wenn Sie aufgrund von Bedenken den Termin in der Praxis nicht wahrnehmen wollen, sagen Sie bitte ihren Termin rechtzeitig (bitte mindestens 24 Stunden vorher) telefonisch oder per E-Mail ab. Einen Ersatz-Termin können wir im Moment noch nicht vergeben.

 

Wenn Sie einen Termin wegen Beschwerden am Herz haben, kommen Sie bitte in die Praxis. Eine nicht erkannte Herzerkrankung kann gefährlicher sein als eine Infektion mit dem Corona-Virus.

 

Wenn Sie einen eiligen Termin wegen Herz-Beschwerden benötigen, kontaktieren Sie uns bitte direkt.

 

Kommen Sie zum Termin bitte pünktlich, nicht früher.

 

Begleitpersonen sind nur erlaubt, wenn zwingend notwendig (Dolmetscher).

 

Beim Betreten der Praxis bitte die Hände desinfizieren.

 

Setzen Sie bitte Ihre Mund-Nasen-Maske in der Praxis auf.

 

Husten in die Ellenbeuge.

 

Kein Händedruck.

 

Terminvereinbarung und Rezeptanforderung bitte nur telefonisch oder per E-Mail.

 

Bleiben Sie gesund, wir kommen da gemeinsam durch.

 

Ihr Team aus der Cardiopraxis

 

 

 

Nächster Kardiologischer Qualitätszirkel für Ärzte am 5.11.2019

Am 5.11.2019 findet um 20 Uhr in den Räumlichkeiten der KV Rheinland-Pfalz, Isaac-Fulda-Allee 14, 55124 Mainz, der kardiologische Qualitätszirkel statt. Thema: "Interessante neue Aspekte in der Kardiologie". Herr Dr. Drexler wird Spannendes von unserem Fachgebiet berichten. Die Veranstaltung ist von der Landesärztekammer RLP mit 4 Fortbildungspunkten zertifiziert.

 

 

Patientenseminar am 5.11.2019 in der Universitätsklinik Mainz

 

Am 5.11.2019 findet im Hörsaal 505 der Universitätsmedizin ein Patientenseminar mit Vorträgen zu akuten Herzerkrankungen statt. Herr Prof. Meinertz wird zum plötzlichen Herztod und wie man in verhindern kann sprechen, Herr Prof. Münzel berichtet Neues und Spannendes zum akuten Herzinfarkt und Herr Dr. Alexander Hauber aus der Cardiopraxis erklärt, aus welchen Gründen das Herz akut schwach werden kann und mit welchen Methoden man den betroffenen Patienten helfen kann. Das jährliche Herzseminar im Rathaus muss aufgrund der Renovierung des Ratssaals leider dieses Jahr entfallen. Wir würden uns freuen, wenn Sie statt dessen am 5.11.2019 ab 18:30 Uhr in den Hörsaal des Gebäudes 505 auf dem Gelände der Universitätsmedizin, Langenbeckstr. 1, 55131 Mainz kommen. Nähere Informationen finden Sie auch, wenn Sie hier klicken.

 

 

Nächster Kardiologischer Qualitätszirkel für Ärzte am 19.02.2019

 

Am 19.2.2019 findet um 20 Uhr in den Räumlichkeiten der KV Rheinland-Pfalz, Isaac-Fulda-Allee 14, 55124 Mainz, der kardiologische Qualitätszirkel statt. Thema: "Deprescribe – Wann können Herzmedikamente abgesetzt werden?" Der medizinische Fortschritt ist rasant. Insbesondere auf dem Gebiet der Kardiologie nehmen die Therapieoptionen ständig zu, Medikamente und Interventionen werden immer zahlreicher und besser. Welche Möglichkeiten es gibt, was notwendig, indiziert und sinnvoll ist, wird in vielen Fortbildungsveranstaltungen und Artikeln aufgezeigt. Die wenig diskutierte Kehrseite sind Überversorgung und Polypharmakotherapie. Dieses wichtige Thema wollen wir bei unserem unabhängigen kardiologischen Qualitätszirkel behandeln und darüber sprechen, welche Herzmedikamente in speziellen Situationen nicht oder nicht auf Dauer notwendig sind und demzufolge gefahrlos abgesetzt werden können. Die Veranstaltung ist von der Landesärztekammer RLP mit 4 Fortbildungspunkten zertifiziert.

 

 

XVIII. Update Kardiologie für Ärzte am 24.11.2018

 

Am 24.11.2018 findet im Hilton Hotel in Mainz ab 9:15 Uhr die Fortbildungsveranstaltung für Ärzte "Update Kardiologie" zum achtzehnten Mal statt. Es wird wieder viel Neues und Interessantes zur Diagnostik und Therapie von Herzkrankheiten berichtet werden. Mit dabei sind aus der Cardiopraxis Dr. Michael Todt als Vorsitzender der ersten Session und Dr. Jörg Volmar, der uns einen Überblick über die aktuellen Leitlinien zur arteriellen Hypertonie gibt. Das Programm der Veranstaltung finden Sie, wenn Sie hier klicken.

 

 

23. Herzseminar im Mainzer Rathaus am 6.11.2018

 

Am Dienstag, den 6. November findet unter Schirmherrschaft der Deutschen Herzstiftung ab 18:00 Uhr das 23. Herzseminar für Patienten im Mainzer Rathaus statt. Im Ratssaal referieren 4 Spezialisten der CardioPraxis Mainz zum Thema "Herz aus dem Takt, Vorhofflimmern". Erfahren Sie, was Vorhofflimmern ist, wie man es erkennen und behandeln kann. Dr. Michaela Speth-Nitschke, Dr. Alexander Hauber, Dr. Sebastian Sonnenschein und Dr. Norbert Wittlich werden dazu spannende und gut verständliche Vorträge halten. Natürlich können Sie auch Fragen stellen und zum Schluss gibt es ein Quiz, in dem Sie beweisen können, wie gut Sie sich auskennen. Nähere Informationen finden Sie, wenn Sie hier klicken.

 

 

CardioAcut als Brustschmerzambulanz zertifiziert

 

Unsere Notfallsprechstunde CardioAcut in der Universitätsmedizin ist seit März 2018 als zertifizierte Brustschmerz-Ambulanz anerkannt. Dieser Titel wird von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie nach Überprüfung von strengen Qualitätskriterien vergeben. Aktuell sind in ganz Deutschland nur 50 Zentren als Brustschmerzambulanz ausgezeichnet. Wir sind sehr glücklich über diese Bestätigung unserer guten Arbeit. Die Anmeldung zur dringlichen Untersuchung in CardioAcut erfolgt weiter direkt durch den behandelnden Hausarzt. Nähere Informationen zu CardioAcut finden Sie hier.

 

 

 

Für ältere Beiträge hier klicken.