Cardio MRT

Beim Kardio-MRT, also der Untersuchung des Herzens durch Magnetwellen, wird in erster Linie das Herz selbst in seiner Funktion, die Herzklappen und die aus dem Herzen entspringenden Gefäße dargestellt. So können Herzfunktion, Funktion der Herzklappen und ggf. Herzfehler beurteilt werden.

Durch eine intravenöse Gabe von Adenosin kann eine Belastung des Herzens erfolgen, so dass die Durchblutung des Herzmuskels und letztendlich der Koronararterien beurteilt werden kann.





Bei Z.n. Herzinfarkt kann das Ausmaß des Herzinfarktes genau beurteilt werden.

Zur Diagnose einer Myokarditis (Herzmuskelentzündung) ist das Kardio-MRT bestens geeignet.